News

| Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 |
Endstation bei Carl's Dinner

Der große Showdown am Sonntag am Erzberg ist für die Hard-Enduro-Piloten das Red Bull Hare Scramble.
25 Checkpoints gilt es innerhalb von 4 Stunden abzufahren. Der überwiegende Großteil der 500 Starter wissen bereits zu Beginn, dass sie das Ziel nicht erreichen werden. Umso ergeiziger werden die ersten Checkpoints und Anstiege angegangen.

Ossi schaffte es mit seiner 'Nr. 1 Husqvarna' bis zu Checkpoint 15. Im Streckenabschnitt 'Carl's Dinner' (der heuer verlängert wurde) war für den MSV-Piloten dann Endstation. Dennoch hat Ossi bewiesen, dass er ein absoluter Allrounder im Motorsport ist.

Gewonnen hat der Spanier Alfredo GOMEZ (KTM) vor dem Briten Graham Jarvis (HUS) und vor dem Amerikaner Cody Webb (KTM).
Bester Österreicher wurde der Lunzer Lars Enöckl (KTM) als 15.

Insgesamt haben es nur 25 Piloten bis ins Ziel geschafft. Für den Veranstalter Karl Katoch 24 zu viel, denn 'es gibt ja eh nur einen Sieger', so der Erzbergrodeo OK-Chef.

Hier gehts zum Ergebnis: hier klicken

Beitrag erstellt von abrandner am 2017-06-18
Ossi siegt beim Iron Road Prolog!

Ossi gewinnt mit einem Vorsprung von knapp 3 Sekunden den 2-Tages-Event am Erzberg und sichert sich so die Nr.1 am Red Bull Hare Scramle am Sonntag.

Nachdem Ossi am ersten Tag die drittbeste Tageszeit einfuhr steigerte sich der MSV-Weyer Pilot am zweiten Tag und konnte seine Husqvarna am schnellsten den Parcours den Berg hoch bügeln.

Hinter Ossi landen dem Südafrikaner Wade Young und vor dem Rally-Dakar-Zweiten Matthias Walkner.
Hier gehts zum Ergebnis: hier klicken

Das Red Bull Hare Scramble wird am Sonntag ab 11:30 auf Servus TV bzw. RedBull-TV übertragen

Beitrag erstellt von abrandner am 2017-06-18
Ossi gewinnt Rocket Ride am Erzberg

Das erste Kräftemessen am Erzberg hat Ossi Reisinger heute gewonnen.
Nach einem Jahr Pause, wo ihn im Finale nur ein Sturz vom Sieg abhalten konnten, feiert der Husqvarna-Pilot den Sieg beim Kärcher Rocket Ride beim Erzbergrodeo 2017!

In den Qualiläufen zum Rocket-Ride war Ossi Reisinger noch auf Rang 12 mit ca 0,8 Sekunden Rückstand zu finden.
In den "Head to Head"-Races packte der MSV-Weyer Pilot dann all seine Routine sein Können aus und siegt bis ins Superfinale alle Vorläufe.
Auch im Superfinale konnte keiner schneller den Berg hinauf als Ossi auf seiner Husqvarna.
Ossi gewann das Superfinale vor dem Briten, Brad Williams (KTM) und vor dem Österreicher Patrick Lindenthaler (Suzuki).
Hier gehts zum Ergebnis: hier klicken

Heute und morgen (16.+17.06.) findet der Iron Road Prolog statt. Hier wird Ossi als Titelverteidiger an den Start gehen. Einer der schärfsten Konkurrenten wird bestimmt der Rally-Dakar Pilot und Ex-Motocross Kollegen Matthias Walkner sein, der auf seinem Rally-Bike um den Sieg mitfahren wird. Neben Walki werden aber zahlreiche andere MX und Enduro Größen rund um den Globus um den Sieg fighten.

Beitrag erstellt von abrandner am 2017-06-15
| Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 |

 

 
 

 
 
 
 
 

Meisterschaftsstand

Endstand:
1. Günter Schmidinger (Honda)
2. Pascal Rauchenecker (KTM)
3. Lukas Neurauter (KTM)